Wer ist Omniflora?

OMNIFLORA liefert ein breites Blumensortiment aus Fairtrade-zertifiziertem Anbau – ein Handelskonzept, bei dem nachweislich alle profitieren: Produzenten, Farm-Mitarbeiter, Floristen, Verbraucher, Umwelt und Natur.

10 % des Exportwertes der Blumen fließen garantiert in – von den Arbeitern der Fairtrade-zertifizierten Farmen – selbstverwaltete Projekte wie Ausbildungsprogramme, medizinische Versorgung und Naturschutzprojekte in den Erzeugerregionen. Fairtrade schützt die Rechte von Beschäftigten auf Blumenfarmen und stärkt sie langfristig.Die zertifizierten Farmen müssen sich strikt an die Fairtrade-Standards halten. Käuferinnen und Käufer der Fairtrade-Blumen können sicher sein, dass die Arbeiterinnen und Arbeiter, die ihre Blumen pflanzen, pflegen, ernten und verpacken, mit Respekt behandelt werden. Das bedeutet mehr als die gesetzlichen Mindestlöhne: Sichere soziale Grundrechte, Gewerkschaftsfreiheit, Verbot von Kinderarbeit, Gesundheits- & Arbeitsschutz und Schutz der natürlichen Ressourcen sowie der Umwelt.

Was ist Fairtrade?

Der faire Handel durch Fairtrade ist eine organisierte soziale Bewegung, die Standards für internationale Arbeits-, Umweltschutz und Sozialpolitiksetzt und deren Einhaltung kontrolliert. Die Bewegung konzentriert sich insbesondere auf Exporte aus sich entwickelnden Ländern in Industrieländer.

Unter der Führung der Fairtrade Labeling Organisation International (FLO) unterstützen die nationale Fairtrade-Organisationen die Interessen der Landarbeiter. Ein wichtiger Bestandteil dieser Initiative ist gerichtet auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Fairtrade geht jedoch einen Schritt weiter.

Die aktive Unterstützung lokaler Gemeinschaften durch die Premium Committees, die die Auszahlung von Fairtrade-Prämien eigenständig verwalten, ist sehr erfolgreich. Die Premium Committees bestehen aus gewählten Vertretern der Arbeiterschaft, der Gewerkschaften und beratenden Delegierten der Betriebsführung.

Für jede einzelne Blume ist eine feste Gebühr von 10 % des Exportpreises direkt an das Premium Committee zu bezahlen. Auf jeder zertifizierten Farm bestimmt das Premium Committee, wie diese Mittel im Interesse der Gemeinschaft verwendet werden. Projekte sind vielfältig. Hauptsächlich werden Bildungsprojekte zum Erwerb von Zusatzqualifikationen, um vielleicht in kleines Gewerbe zu starten, oder talentierte Schüler zu unterstützen, gefördert. Aber auch der Einkauf von Fahrrädern für die Arbeitnehmer, die Möblierung von Krippen und Kindergärten und Ökologie-Programme werden finanziert. Wir freuen uns über die vielen Projekte, zu denen Omniflora und unsere engagierten Kunden beigetragen haben.

Wenn Sie weitere Informationen über die Arbeit dieser Organisationen interessiert sind, folgen Sie diesen Links.

European Fair Trade Association www.eftafairtrade.org
Fair Trade International Media www.fairtrade-media.de
Fair Trade Labelling Organizations International www.fairtrade.net
Fair Trade Austria www.fairtrade.at
Max Havelaar France www.maxhavelaarfrance.com
Max Havelaar Switzerland Foundation www.maxhavelaar.ch
Trans Fair Germany www.transfair.org

Was ist der FAIRTRADE-Code? Fairtrade-Produkte haben Vergangenheit und Zukunft.

Entdecken Sie auf einer virtuellen Reise die einzelnen Stationen zurück vom Geschäft bis zur Farm. Erfahren Sie mehr über Herkunft, Produzenten und den „Fairen Handel“.

Wie das geht? Ganz einfach:

FAIRTRADE-CODE auf der Verpackung Ihrer Rosen suchen.

Beispiel: 5567001 für Fairtrade-Rosen aus Kenia von der Siraji Blumenfarm

2. Besuchen Sie im Internet die folgende Seite: http://www.fairtrade-code.de

3. Geben Sie den Fairtrade-Code Ihrer Blumen in das blau unterlegte Suchfeld ein.

4. Erfahren Sie, woher Ihre Blumen kommen und informieren Sie sich über die Farm und Omniflora.